USA / Kanada

 

Juli / August 2019

Schiff CA
und
Mietwagen USA

 

Kanada + Alaska

Reiseberichte

Travel Log

Bilder

Die Inside Passage ist ein Seeweg vor der Küste Alaskas (USA) und British Columbias (Kanada) mit etwa 1000 Inseln.
Sie kann von allen seegängigen Schiffen befahren werden und wird stark von der Schifffahrt frequentiert. BC Ferries und das Alaska Marine Highway System betreiben Fährverbindungen. Die Bezeichnung Inside Passage wird auch für die Inseln entlang des Schiffsweges verwendet.
Der nördliche Teil im Alaska Panhandle erstreckt sich auf über 800 km in Nord-Süd-Richtung und 160 km in Ost-West-Richtung. Der kanadische Teil ist etwa gleich dimensioniert. Zu ihm gehören neben der Salish Sea mit der Strait of Georgia, die über die schmale Discovery Passage mit der Johnstone Strait verbunden ist, die Hecate Strait nahe den Queen Charlotte Islands.
Vor dem Eintreffen europäischer Kolonisten war die nördliche Inside Passage von Tlingit, Haida und Tsimshian besiedelt, die südliche von Kwakwaka'wakw und Küsten-Salish. Wegen des reichhaltigen Nahrungsangebots an der Küste hatten sich, im Gegensatz zu den Stämmen auf dem Festland, zahlreiche Siedlungen und Wanderungsterritorien gebildet.
Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Inside Passage von Forschungsreisenden aus Russland, Großbritannien, Frankreich und Spanien besucht. James Cook (1778–1779) und George Vancouver (1792–1793) waren die ersten Briten, die umfangreiche kartografische Arbeiten durchführten. Die Kolonisation durch europäische Siedler begann im 19. Jahrhundert.

Alaska ist der nördlichste und westlichste Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika sowie die größte Exklave der Erde. Alaska hat die viertniedrigste Bevölkerungszahl aller Bundesstaaten (nur 0,22 % der Gesamtbevölkerung der USA). Die USA erwarben das Gebiet 1867 vom Russischen Kaiserreich; am 3. Januar 1959 wurde es der 49. Bundesstaat der USA. Alaska hat den Beinamen Last Frontier („Letzte Grenze“). Alaska besteht aus drei landschaftlichen Großräumen: der Gebirgskette entlang der gesamten südlichen Pazifikküste, der Yukon-Niederung mit ihrem Berg- und Hügelland sowie der Küstenebene („North Slope“) am Nordpolarmeer.
Der größte Fluss bzw. Strom des Landes ist der Yukon River, der in den kanadischen Rocky Mountains entspringt, in Richtung Westen fließend die Mitte Alaskas durchschneidet und in das Beringmeer mündet. Im Osten grenzt Alaska an das kanadische Territorium Yukon.

Auf dem Gebiet Alaskas befinden sich tausende Seen, die größten davon (Becharof, Iliamna, Naknek und Ugashik) liegen auf der Alaska-Halbinsel bzw. am Übergang des Festlands zu dieser Halbinsel.